FSJ, BFD & Praktika
Steckbriefe unserer Freiwilligen

Wir heißen Freiwillige aus aller Welt bei uns in den Camphill Schulgemeinschaften willkommen und freuen uns über motivierte Menschen, die uns unterstützen.

Was macht einen Freiwilligendienst aus? Wer macht ein FSJ, BFD oder Praktikum? Was sind die Beweggründe? – Diese und noch weitere Fragen beantworten unsere Freiwilligen.

Freiwillige (FSJ), ab September Auszubildende in Bruckfelden
Sophia

So alt bin ich:
20

Da komme ich her:
Kassel, Deutschland

Ich sehe mich in 10 Jahren:
Zehn Jahre ist eine verdammt lange Zeit. Eigentlich möchte ich gar nicht so weit in die Zukunft schauen. Auf jeden Fall wünsche ich mir das bis dahin einige persönliche Wünsche in Erfüllung gegangen sind. Aber ansonsten lasse ich es auf mich zukommen.

Beweggründe für ein FSJ
Für den Abschluss meiner Schule benötigte ich ein Praxisjahr. Die Möglichkeit auf diese Weise in verschiedene Arbeitsbereiche reinzuschauen, hat mir viele Erfahrungen gebracht, für die ich dankbar bin und die ich anders wahrscheinlich nicht gemacht hätte.

Vor meinem FSJ habe ich:
Nach dem Besuch der Freien Waldorfschule in Kassel habe ich im Freiwilligendienst im Waldorfkindergarten Kassel und in der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Kassel gearbeitet. Durch den Wunsch die Stadt zu verlassen und neues zu sehen, bin ich am Bodensee gelandet, wo ich mich jetzt sehr wohl fühle.


Freiwilliger (FSJ) in Brachenreuthe
Francisco

So alt bin ich:
19 Jahre

Da komme ich her:
Belo Horizonte, Minas Gerais, Brasilien

Ich sehe mich in 10 Jahren:
Die einzige Gewissheit, die ich für die nächsten zehn Jahre habe, ist, dass ich mich mit der Anthroposophie beschäftigen werde. Das „Wie“ ist eine Frage, die ich nicht beantworten kann. Ich überlege im Moment, hier in Deutschland etwas zu studieren, das mit Naturwissenschaften zu tun hat. Es kann also sein, dass ich in zehn Jahren in einem Bereich arbeiten werde, der Natur- und Geisteswissenschaft vereint.

Beweggründe für ein FSJ
Eine Zeit, um die Welt und damit auch mich selbst besser kennen zu lernen.

Vor meinem FSJ habe ich:
Ich habe vom Kindergarten bis zum Ende des Gymnasiums eine Waldorfschule besucht. Nachdem ich 2019 mit der Schule fertig war, habe ich ein Chemiestudium an einer Universität in Brasilien begonnen. Aber aufgrund der Pandemie habe ich mich entschieden, im September 2020 mit meinem FSJ zu beginnen.


Freiwillige (FSJ) in Brachenreuthe
Elisa

So alt bin ich:
20 Jahre

Da komme ich her:
Bühl-Altschweier, ein kleines Dorf, bekannt für seinen Zwetschenanbau.

Ich sehe mich in 10 Jahren:
Ich finde es ehrlich gesagt nicht einfach, diese Frage zu beantworten, da ich seine sehr spontane und momentlebende Person bin. Aber in 10 Jahren könnte ich zum Beispiel als Sonderpädagogin mit Kindern mit geistiger Behinderung arbeiten und Familien beraten. Ich könnte aber auch als frischgebackene Psychologiedoktorandin im therapeutischen Bereich oder in der Forschung arbeiten. Oder aber ich könnte nach meinem Master in Sustainable Systems Engineering an erneuerbaren Energien forschen und an internationalen Projekten mitarbeiten.

Beweggründe für ein FSJ
Lustigerweise war es eigentlich überhaupt nicht mein Plan, ein FSJ in Brachenreuthe zu machen. Noch bis Mai 2020 war für mich klar: Ich fliege als Freiwillige im Juli für ein Jahr nach Ecuador. Doch dieser Traum löste sich schlagartig in Luft auf, als Corona ein ernstzunehmendes Thema wurde. Auf der Suche nach einer Alternative, traf ich auf die Camphill Schulgemeinschaft Brachenreuthe, wo ich mich schon nach wenigen Telefonaten, einem erfrischenden Vorstellungsgespräch und einer Hospitation sehr wohl gefühlt habe. Der Ort ist so schön aufgebaut, wie ein kleines Dorf. Überall verlaufen kleine Wege inmitten einer liebevoll gepflegten Natur. Auch die Menschen, die ich bei meiner Hospitation traf, begegneten mir mit einer so herzlichen Menschlichkeit, dass für mich direkt klar war: Dort muss ich hin.

Vor meinem FSJ habe ich:
Bevor ich für das FSJ an den Bodensee gezogen bin, lebte ich mit meinen Eltern und meiner jüngeren Schwester in dem 264km entfernten Dorf Altschweier. Ich verbrachte meine Freizeit mit Tanzen, Klavierspielen, Wandern, Fahrradtouren und mit Mopedfahren. Über die Schule nahm ich an vielen Austauschprogrammen teil und kam so nach Frankreich, in die USA und nach Israel. Dadurch entdeckte ich meine Liebe zum Reisen und zur Sprache. Im Juni 2020 absolvierte ich schließlich mein Abitur an einem sozialwissenschaftlichen Gymnasium. Auf einmal war dann schon September und da hieß es für mich: Koffer packen und ab zum Bodensee…


Freiwilliger Bruckfelden (BFD)
Abdourahamne

So alt bin ich:
29

Da komme ich her:
Dakar, Senegal

Ich sehe mich in 10 Jahren:
Jetzt möchte ich erst einmal ein Unternehmen bzw. eine Einrichtung finden, in der ich mich weiterentwickeln kann, die zu mir passt und mit der ich gemeinsam verschiedene Herausforderungen bewältigen kann. Wenn ich das geschafft habe, dann ist es mein Ziel in den nächsten Jahren mehr Personalverantwortung und Management-Aufgaben zu übernehmen.

Beweggründe für ein BFD
Ich habe Deutsch am Goethe-Institut in Dakar gelernt. Dort habe ich einen ehemaligen Mitarbeiter der Camphill Schulgemeinschaft Bruckfelden kennengelernt, der mir von seinen Erfahrungen berichtet hat. Das hat mich dazu bewegt, einen Freiwilligendienst in Bruckfelden machen zu wollen.

Vor meinem BFD habe ich:
Anglistik in Dakar studiert.


Freiwillige Bruckfelden (FSJ)
Mzevinar

So alt bin ich:
23

Da komme ich her:
Georgien

Ich sehe mich in 10 Jahren…
Ich kann nicht genau sagen, wo ich mich in 10 Jahren sehe, wahrscheinlich kann das niemand sicher sagen. Jedoch kann ich an dieser Stelle sagen, dass ich mich auch in Zukunft bei der Arbeit mit Kindern in diesem Bereich und vielleicht auch wieder in Bruckfelden sehe. Ich hatte wegen der großen Verantwortung vorher immer Angst, in einem solchen Bereich zu arbeiten. Mittlerweile bin ich sicher, dass ich genau das gefunden habe, was ich immer machen wollte.

Beweggründe für ein FSJ
1. Berufliche Orientierung, etwas neues entdecken und mich weiterentwickeln

2. Praktische Erfahrungen sammeln

3. In der Einsatzstelle erlebe ich einen Arbeitsalltag, durch den ich heraus gefunden habe was mir besonders Spaß macht, was mir schwer fällt und worin meine Stärken liegen.

4. Ich kann durch das FSJ in Bruckfelden meine beruflichen Chancen verbessern.

Vor meinem FSJ habe ich:
Nach Abschluss der Schule (Abitur), habe ich mein Studium an der Fakultät Psychologie(2015-2019)der Caucasus Universität begonnen. Gleichzeitig habe ich auch bei EVEX medical corporation als Registratorin gearbeitet. Im letzten Jahr meines Studiums habe ich mich dazu entschlossen nach Deutschland zu kommen und hier meinen Master zu machen. Nach meinem Bachelorabschluss kam ich nach Deutschland an den Bodensee als Au-Pair. Nach einem schönen Jahr als Au-Pair habe ich mich für ein FSJ in Bruckfelden entschieden, wo es mir sehr gefällt.


Freiwilliger Brachenreuthe (FSJ)
Benito

So alt bin ich:
Ich bin 21 Jahre alt.

Da komme ich her:
Aus Kassel

Ich sehe mich in 10 Jahren…
Irgendwo in der Welt, einer Tätigkeit nachgehend, die mich erfüllt.

Beweggründe für ein FSJ
Nach der theoriebelasteten Schulzeit wollte ich wirkliche Erfahrungen sammeln.

Vor meinem FSJ habe ich:
Die theoriebelastete Schule besucht.



Lorem Ipsum

Mittwochs gibt es ab 18:00 Uhr Pasta – All you can eat


:

Vielen Dank!

Vielen Dank für Ihre Reservierung. In Ihrem E-Mail Postfach finden Sie eine Bestätigung.