Camphill Schulgemeinschaften e. V.

Der Verein Camphill Schulgemeinschaften e. V. ist Träger des Privaten Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums mit Internat „Camphill Schulgemeinschaften am Bodensee“, mit den Standorten in Föhrenbühl, Brachenreuthe und Bruckfelden.

Wie in der Satzung (PDF) beschrieben, verfolgt der Verein ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

Die Mitgliederversammlung besteht aus über 100 Personen. Sie tagt mindestens einmal jährlich, gibt Impulse für die Gesamtentwicklung und wählt den Aufsichtsrat.
Der Aufsichtsrat agiert als Beratungs- und Kontrollorgan und beruft den Vorstand und im Einvernehmen mit diesem und der Oberen Schulbehörde die Schulleitung der Camphill Schulgemeinschaften. Mitglieder des Aufsichtsrats vertreten Bereiche der Wirtschaft, der Soziallandschaft sowie der Camphill Schulgemeinschaften.

Entstehung
Geschichte der Camphill Schulgemeinschaften

Der Impuls für die Entstehung der Camphill Schulgemeinschaften bezieht sich auf die Philosophie des Wiener Arztes Karl König, der 1940 zusammen mit einer Gruppe Emigranten eine Lebensgemeinschaft, „Camphill-House“, für und mit behinderten Kindern in Schottland gründete. Seine Intention bestand in der Suche nach einer Lebensform, die dem seelenpflegebedürftigen Menschen die ihm notwendigen Hilfen zur Verfügung stellt und in der er sich als Person – gerade auch jenseits seiner Behinderung – verwirklichen kann.

Geschichte der Camphill Schulgemeinschaften
Seit über 50 Jahren Bildungsangebote für eine ungewöhnliche Schülerschaft – Stationen der Camphill Schulgemeinschaften
1958
wurde Brachenreuthe als erster Schulstandort der heutigen Camphill Schulgemeinschaften am Bodensee gegründet. 1963 erfolgte der erste Immobilienkauf unterhalb des Heiligenberger Schlosses in Föhrenbühl, 1966 in Bruckfelden.
1970
In den 70er Jahren entstand der Föhrenbühler Waldorfkindergarten - heute in Intensivkooperation mit Schulkindergarten und der KITA in gemeinsam genutzten Räumlichkeiten.
1988
Im Jahr 1988 wurde die Sonderpädagogische Beratungsstelle für Frühberatung und Frühförderung erstmals am Standort Brachenreuthe genehmigt.
1990
Die Heimsonderschulen Föhrenbühl, Bruckfelden und Brachenreuthe werden als staatliche Ersatzschule anerkannt.
2007
Die Heimsonderschule für Geistigbehinderte und Körperbehinderte (Bildungsgang G und K) mit Sitz in Föhrenbühl wird als Ersatzschule staatlich anerkannt. Die Standorte Brachenreuthe und Bruckfelden sind schulrechtlich Außenstellen dieser Schule. Ihr Name lautet „Camphill Schulgemeinschaften am Bodensee“.
Heute
Unter der Leitidee „Inklusion“ werden Selbstbestimmung und Teilhabe gefördert. So entstanden Begegnungsorte für Menschen mit und ohne Behinderung, wie das Kulturrestaurant Lagerhäusle (1995), das Naturatelier Frickingen (2006) und der Dorfladen (2009).
Darüber hinaus sind seit 2005 weitere, zunehmend ambulante, außer- und nachschulische Angebote in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit geschaffen worden, die seit 2012 von SKID betrieben werden.

Unsere Initiativen

Der Camphill Schulgemeinschaften e. V. ist Hauptgesellschafter der SKID gGmbH in Überlingen und der Camphill Ausbildungen gGmbH in Frickingen.



SKID fördert im Rahmen des ambulant betreuten Wohnens, des gemeindeintegrierten Wohnens und individueller sozialer und kultureller Dienstleistungen die größtmögliche selbstständige Lebensführung von Menschen mit Assistenzbedarf.


Die Camphill Ausbildungen betreiben Fachschulen für Sozialwesen mit den Fachrichtungen Heilerziehungspflege, Heilpädagogik und Heilerziehungsassistenz sowie eine Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe.
Unser Netzwerk

Paritätischer Landesverband Baden-Württemberg
Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e. V.
Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen
Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg


Lorem Ipsum

Mittwochs gibt es ab 18:00 Uhr Pasta – All you can eat


:

Vielen Dank!

Vielen Dank für Ihre Reservierung. In Ihrem E-Mail Postfach finden Sie eine Bestätigung.