Sonntag So. 26.11. 2017
Föhrenbühl
Face to Face – Im Angesicht mit dem Abschied
Ein Bühnenprojekt mit Eurythmie, Musik Gesang und Poesie.

„Face to face“,- Auge in Auge stehen mit dem Abschied.
Abschied im weiteren Sinne des Wortes.
Abschied kommt von ab-scheiden, scheiden, sich loslösen von.
Wir sind durch die heutige Entwickelungen technologisch und gesellschaftlich fortwährend gezwungen uns los zu lösen von Gewohnheiten, von Strukturen und Umgangsformen.

Jeder kennt persönlich die verschiedenen Abschiede von geliebten Menschen, von einem Heimatland, von einer Lebensphase und von Gesundheit.
Wir folgen den Spuren ins Innere und treffen auf Erlebnisse, Erinnerungen, Emotionen und Einsichten. Eins der Gefühle, der Schmerz, ist oft die Quelle für Transformation und Wachstum. Wir lernen loszulassen und neuen Boden in uns zu finden und im Sozialen aufzubauen.
Der russische Filmregisseur Andrei Tarkowski hat gesagt, dass der Mensch sein ganzes Leben lernen muss loszulassen, damit er am Ende seines Lebens in der Lage ist zu Sterben.

Wir bieten eine Performance, in welcher Bewegung, Gesang, Musik und Sprache verschmelzen und sich separieren, in der zwei große Werke aus der Musik und Literatur choreografiert werden.
Zusätzlich bieten wir einen Workshop als Einführung oder als Vorbereitung auf eine aktive Teilnahme der Menschen aus dem Publikum in einem Teil der Aufführung.

Für Jugendliche aller Standorte ab 13 Jahren.
Aufführung ab 19.15 Uhr in der Aula. Jeder ist herzlich dazu eingeladen.
Es hat drei Teile, dauert 45 Minuten und beinhaltet Choreografien zu zwei grossen Werken aus der Musik und Literatur:
Rime petrose von Dantes Alighieri und Chaconne von Bach.


Lorem Ipsum

Mittwochs gibt es ab 18:00 Uhr Pasta – All you can eat


:

Vielen Dank!

Vielen Dank für Ihre Reservierung. In Ihrem E-Mail Postfach finden Sie eine Bestätigung.